Über Mich

Hi zusammen,

 

ich freue mich, dass du den Weg auf meinen Blog gefunden hast und hoffe das du ein paar Anregungen und Rezepte findest, die du selbst einmal ausprobieren magst und natürlich, dass sie Dir schmecken. :)

 

Damit du einen kleinen Eindruck bekommst, wer diese schon einmal in seiner Küche gebrutzelt hat, findest du hier ein kleines Rezept zu mir selbst.

 

Viel Spaß beim lesen, 

 

Caro

 


Inhaltsstoffe:

 

60% Münsteranerin

- ich hänge immer noch sehr an meiner Heimatstadt & ja, ich hab ein großes Herz für schöne Fahrräder ;)

 

15% Bodenseebewohnerin

- Konstanz- nirgendswo lässt es sich besser studieren

 

5% Dumpling-Erfahrung 

- ein Jahr China reicht leider noch lange nicht aus, sich durch die chinesische Küche zu probieren

 

15% Hessisches Mädsche

- Frankfurts Charme erkennt man meist erst auf den zweiten Blick, aber die grüne Soße hatte mich sofort überzeugt

 

5% Neu-Berlinerin ... die Stadt ist so groß und immer was los, das ich mich nach bald einem Jahr noch ziemlich neu in der Stadt fühle.. aber ich bleibe dran :)

 

 

 

 

Zutaten, die mich glücklich machen:

Wo soll ich da nur anfangen.. bzw. das Problem wird das aufhören sein, aber ich versuch es einmal.

 

Falls ihr schon ein paar meiner Rezepte mal probiert habt, seid ihr garantiert auch schon über meine Lieblingszutaten beim kochen gestolpert.

Aber hier die kompakte Version:

 

Geht immer:

  • Zitrone (ich ess sie auch pur :))
  • Kokosöl (verleiht allem einen besonders "weichen" Geschmack)
  • Lachs (definitiv mein Lieblingsfisch)
  • Schokolade.. keine Erklärung nötig :)
  • Limette (lässt jedes Gericht nach Sommer schmecken) 
  • Süßkartoffel.. Lieblingsknolle
  • to be continued..

Die folgenden Zutaten werdet ihr zu 100% nicht in meinen Rezepten finden.

 

Geht gar nicht:

  • Heringe
  • Oliven  (damit kann man mich wirklich jagen)
  • Blauschimmelkäse
  • Innereien
  • Thunfisch (ich mag ihn nur roh auf dem Sushi Teller)

Feedback & Kommentare:

Sind immer erwünscht :)

Ich freue mich wenn ihr mir eure Kommentare und Feedback direkt zu meinen Rezepten oder meinen Stories hinterlasst. Auch über Rezeptanregungen, Restauranttipps oder Foodevents freue ich mich.

Ihr könnt mich auch über meine Emailadresse:  leckerhappen@gmx.de oder auf instagram unter dem Benutzernamen leckerhappen direkt kontaktieren.


Rezept für meinen Blog:

 

oder auch wie es dazu kam..

 

 

Mit meinem Blog habe ich angefangen nachdem ich mein berufsbegleitendes Studium beendet hatte und auf einmal so etwas wie Freizeit hatte. 

Wenn man erst einmal ungewohnt "viel" Zeit zur freien Gestaltung zur Verfügung hat, fragt man sich, was mache ich damit sinnvolles. 

Da ich schon immer gerne gekocht und gebacken habe und es liebe mir Dekorationen zu Themen zu überlegen, haben mir einige meiner Freunde geraten, es mal mit einem Foodblog zu probieren.

Und da bin ich nun und verbringe einen großen Teil meiner Freizeit damit in der Küche neue Rezepte auszuprobieren, kleine Fotosets zu dekorieren und meine Kreationen euch auf dieser Seite zur Verfügung zu stellen.

 

Wenn es um das Thema Food, Genuss und Equipment geht, kann ich heut gar nicht mehr weghören und ein Großteil meines Shoppingbudgets fließt inzwischen in Kochbücher, Geschirr und Küchenequipment. :)

 

Warum blogge ich das was ich blogge?

 

Wenn ihr bereits ein wenig auf meinem Blog gestöbert habt, ist euch vlt. aufgefallen, dass ich viele weizenfreie Rezepte ausprobiere. 

Da ich einige Zeit kein Weizen vertragen habe, bin ich immer auf der Suche nach leckeren Ersatzprodukten gewesen, die ich in meine Rezepte einbringen kann und freue mich sie mit euch zu teilen.

Besonders gerne nutze ich als Ersatz für Weizen, Dinkelprodukte oder Kokosprodukte.

 

Auch wenn ich versuche etwas auf meine Ernährung zu achten und auch sehr gerne Lowcarb Highfat esse, habe ich einen sehr süßen Zahn. Deswegen findet ihr auch jede Menge süße Desserts auf meinem Blog.

Allerdings habe ich seit 2018 eine Fruktoseintoleranz (ja, was es nicht alles gibt :(( ) und versuche deshalb immer öfter Traubenzucker anstatt normalen Haushaltszucker zu verwenden, sowie Lebensmittel zu verarbeiten die keinen hohen Fructoseanteil haben... aktuell bin ich wirklich noch schlecht darin und manchmal möchte ich auch einfach herkömmlich oder mit vielen Früchten kochen und backen, daher werdet ihr auch weiterhin süße Rezepte bei mir finden, jedoch muss ich mich dann beim Essen zurückhalten.

 

Nicht zuletzt habe auch ich ab und wann mal richtig Lust auf etwas herzhaftes, sodass auch diejenigen von euch, die zur guten alten Hausmanskost tendieren, hier fündig werden.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim erkunden meiner Rezeptewelt und freue mich von euch zu hören, 

 

liebe Grüße,

 

leckerhappen