Auberginenrollen mit Walnussfüllung

 

Dieses Gericht macht ordentlich etwas her auf dem Teller und ist dazu noch ein Rezept aus der Low Carb High Fat Reihe.  

Man kann alternativ zu den Auberginen auch Zucchinischeiben verwenden.

Es eignet sich super als Beilage zu Geflügel aber auch Rind.

Für dieses Gericht braucht ihr etwas Zeit und die folgenden Zutaten.

 

 

 

Rezept:

Walnussfüllung:

 

150g Walnüsse

1 El Sojasoße

2 el olivenoel

2 El Agaven dicksaft

1 El Feta (nach belieben)

1 Frühlingszwiebeln

100g grüne Pistazienkerne- grob gehackt

1 Prise Pfeffer

1 Prise Salz

nach belieben Oregano

etwas Petersilie

 

 

Weiterhin

 

1 Aubergine oder 1 Zucchini

2 EL grob gehackte grüne Pistazienkerne

2 El Feta (in kleinen Stückchen)

 

Tomatensoße:

 

2 Dosen stückige Tomaten a 400 Gramm

1 Zwiebel fein gehackt

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

50 g Butter

1-2 TL Balsamico (gerne Walnussbalsamico)

nach Belieben gemischte Kräuter: Thymian, Basilikum, Oregano, Rosmarin..

1 Prise Salz 

1 Prise Pfeffer

 

 


Anleitung:

Beginnt am Besten mit der Walnussfüllung. Dafür gebt ihr einfach alle Zutaten in einen Mixer oder in eine Küchenmaschine und verarbeitet alles zu einer Masse.

 

Wer mag kann man auch noch getrocknete Tomaten zu der Masse hinzugeben.

 

Die Aubergine oder Zucchini waschen und die Enden entfernen, dann am besten mit einem Sparschäler die Aubergine/Zuchinni längs in dünne Streifen schneiden

 

Die Scheiben mit etwas Olivenöl bepinseln und ordentlich salzen

Das Ganze dann etwas liegen lassen, sodass Salz und Ole einziehen können. Am besten legt ihr die Scheiben dafür auf ein Backblech mit Backpapier.

 

Wenn die Auberginen/Zucchini scheiben das Oel und das Salz aufgenommen haben (ca. 1 Stunde), die Scheiben bei 170 Grad in einer Auflaufform in den Ofen stellen und backen, bis die Scheiben an den Seiten gebräunt sind.

 

Danach könnt ihr mit einem kleinen Löffel die Walnussmasse auf die Scheiben geben. Dabei möglichst glatt streichen, damit die Scheiben nachher noch gut zu rollen sind.

 

Wenn ihr mögt könnt ihr auch noch etwas Feta/Ziegenfrischkaese extra in die Füllung geben.

 

Die bestrichenen Scheiben dann vorsichtig zusammen rollen.

 

Nun noch eine Soße dazu zaubern. Ich empfehle eine mediterrane Tomatensoße mit Butter. 

 

Hierfür die Kräuter mischen und mit den restlichen Zutaten in einem Topf aufkochen lassen. Nach ca. 40 Minuten könnt ihr die Soße dann pürieren. 

 

Die fertige Tomatensoße auf die Rollen geben, noch etwas Feta darüber streuen und die Auflaufform bei 170 Grad im Backofen backen.

 

In der Zwischenzeit grüne Pistazien (ungesalzen) grob hacken und Feta/Schafskäse in kleine Stückchen zerbröseln.

 

Nach ca. 20 Minuten könnt ihr die Rollen aus dem Backofen holen. 

 

Die Pistazien und den Käse darüber streuen. 

Wer den Kontrast zwischen süß und herzhaft mag, kann auch noch etwas Honig über die Rollen geben.

 

Alles auf einem Teller anrichten und geniessen.

 

Zu den Rollen kann man besonders gut Fleisch kombinieren.

 

 

Guten Appetit!

 

 


weitere Eindrücke:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0