Flammkuchen Birne & Schinken

Die meisten mögen den Flammkuchen gern als Begleitspeise bei einem gemütlichen Abend mit Wein und Freunden.

 

Neben dem klassischen Elsässer Flammkuchen mit Schinken und Zwiebeln. Ist der Flammkuchen Birne & Schinken eine sehr leckere Variation für alle die die Kombination von Süßem und herzhaften mögen.

 

Das Rezept ist beim gemeinsamen Kochabend mit Freundinnen entstanden und hat mich so überzeugt, dass es seitdem mein Lieblingsrezept für Flammkuchen ist.

 

Zudem halten sich Zutaten und Zeitaufwand im Rahmen.

 

Probiert es doch auch einmal aus. 

 

 

Folgendes benötigt ihr für den Flammkuchen Birne & Schinken:

 

Rezept:

Zutaten:

 

Für den Teig:

 

1/2 Würfel Hefe

600g Mehl

ca. 300ml lauwarmes Wasser

6 EL Öl

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer

 

 

Belag:

 

ca. 150g Creme Fraiche

1 Birne

1 Handvoll Walnusskernen

2 EL Honig

150g Ziegenfrischkäse

3 Scheiben Serrano schinken

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer

 

 


Anleitung:

Für den Teig den 1/2 Würfel Hefe in das lauwarme Wasser zerbröseln und darin auflösen.

 

Das Mehl und die übrigen Zutaten zusammenrühren und die aufgelöste Hefe dazugeben. Den Teig vermengen und zu einer Masse kneten.

Den Teig dann für ca. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Nach der Ruhephase den Teig mit einem Nudelholz ausrollen, bis der Teig hauchdünn ist.

 

Den ausgerollten Teig auf einem Backblech mit Backpapier auslegen und mit der Creme Fraiche bestreichen.

 

Die Birne in Streifen schneiden und auf dem Flammkuchen verteilen. Die Walnusskerne und den Ziegenfrischkäse ebenfalls auf dem Flammkuchen verteilen. Danach den Honig über den Flammkuchen träufeln und noch mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Anschließend den belegten Flammkuchen bei ca. 170 Grad Umluft ca. 15-20 Minuten backen, bis die Ränder leicht braun und kross sind.

 

Nach dem der Flammkuchen aus dem Ofen genommen wurde, den Schinken in kleinen Stücken auf dem Flammkuchen verteilen und den fertigen Flammkuchen mit einem Glas Wein geniessen.

 

 

 

Wer mag kann den Schinken auch vor dem Backen auf dem Flammkuchen verteilen. Ich persönlich mag es lieber diesen später auf den Flammkuchen zu geben, da dieser dann schön saftig ist.

 


mehr Eindrücke:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0