Butter Chicken mit Süßkartoffeln aus dem Ofen

Mein liebstes indisches Gericht ist definitiv Butter Chicken. Warum also nicht einmal selbst machen?! 

Dazu gibt es Süßkartoffeln, weil ich diese zur Zeit einfach gerne mag ;) Natürlich lassen sich auch Reis oder indisches Naan-Brot super dazu kombinieren. 
Meine Variante des indischen Gerichts findet ihr hier. 

 

Zutaten:

 

Fleisch & Marinade:

 

500g Hähnchenbrust

1 Knoblauchzehe

1 Stück Ingwer (ca. 1,5cm Durchmesser)

1 TL Paprikapulver 

1 TL Cayennepfeffer

1 EL Zitronensaft

1 TL Salz

150g Joghurt

 

 

Sauce & Beilage:

 

400g passierte Tomaten

1 Knoblauchzehe

4 EL Butter

1 Stück Ingwer (ca. 1,5cm Durchmesser)

1 TL Salz

2 TL Cayennepfeffer

1 TL Zimt

1EL Honig

150ml Sahne

1 Zwiebel

1,5 Süßkartoffeln (je nach Größe)

 

nach Belieben: Koriander


Rezept:

 

Marinade:

 

Als erstes das Hähnchenbrusftilet waschen und in kleine Stücke schneiden.

Für die Marinade den Joghurt mit dem Paprikapulver, dem Pfeffer und Salz mischen. Zitronensaft auspressen und dazugeben.

Den Ingwer und den Knoblauch klein schneiden und ebenfalls zur Marinade geben.

Nun das Fleisch in die Marinade geben und mischen. Das Ganze mindestens eine Stunde durchziehen lassen. Im Kühlschrank gerne auch länger.

 

Sauce & Beilage:

 

Für die Soße die Knoblauchzehe und die Zwieble klein schneiden und in 2EL der erhitzter Butter in einem Topf/oder Pfanne anschwitzen.

Die passierten Tomaten hinzugeben, sowie auch Zimt, Pfeffer und Salz hinzufügen. Die Sauce bereits bei niedriger Flamme für ca. 20 Minuten köcheln lassen. 

 

Dann noch die übrige Butter (2EL), den Honig und die Sahne unterrühren und alles noch einmal für 5 Minuten aufkochen lassen. 

 

Für die Beilage die Süßkartoffel schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Diese wie bei einem Kartoffelgratin in eine Auflaufform schichten und das marinierte Fleisch darauf verteilen.

Anschließend noch die Sauce drüber giessen und die Auflaufform bei 180 Grad Umluft für 40 Minuten im Ofen backen.

 

Wer mag kann das Gericht noch mit etwas frischem Koriander garnieren und geniessen.

 

 

 

Guten Appetit!


mehr Butter-Chicken Eindrücke:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0