Lavendel-Parfait mit Blaubeeren

Auch wenn es eher nach Herbstanfang draußen aussieht, habe ich mich entschlossen gegen das trübe Wetter anzukochen und mit einigen frischen Gerichten wenigstens auf dem Tisch Sommerfeeling zu verbreiten… einen Vorteil hat das Ganze ja, die die Eiswürfel und das Parfait schmelzen nicht so schnell ;)

 

Viel Spaß beim ausprobieren und guten Appetit.

Zutaten:

 

6 Eigelbe

200g Lavendelhonig

60g Zucker

ein paar getrocknete Lavendelblüten

400g Sahne

400g Blaubeeren 

50g Lavendelhonig

2 EL Balsamico-Essig

 

ein Schuss Zitronensaft

 

zum Garnieren:

Lavendelblüten

 

Lavendelblätter

 

 

 

 


Rezept:

Am besten bereitet ihr bevor ihr startet die folgenden Dinge vor. 

 

60g Zucker abwiegen- Die getrockneten Lavendelblüten und die Lavendelblätter separat klein hacken. Eine Kuchenform (am besten eignet sich eine Kastenform) mit Klarsichtfolie auslegen.

Eine Schüssel mit heißem Wasser bereitstellen und eine Schüssel mit kaltem Wasser vorbereiten.

 

De Eier trennen und die Eigelb mit dem Lavendel-Honig, dem Zucker und den kleingehackten Lavendelblüten in einer großen Schüssel aufschlagen.

Wichtig dabei: die Schüssel in ein heißes Wasserbad stellen und darin die Creme aufschlagen.

Wenn die Creme aufgeschlagen ist, die Schüssel mit der Creme in das kalte Wasserbad stellen und weiter schlagen. Sobald die Creme ganz abgekühlt ist.

 

Die Sahne steif schlagen und die gehackten Lavendelblätter unterrühren. Im Anschluss die aufgeschlagene Lavendel-Sahne langsam unter die Ei-Honigmasse heben. 

Die fertige Creme in die Kuchenform füllen und diese für mindestens 6 Stunden ins Gefrierfach stellen.

 

Vor dem Anrichten die Blaubeeren waschen und mit etwas Lavendel-Honig (50g), dem Balsamico-Essig und einem Schuss Zitronensaft mischen.  

Den Blaubeer-Salat auf einen Teller geben und das etwas angetaute Parfait dazugeben und genießen. :)

 

 

Guten Appetit.


mehr Parfait-Eindrücke:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0