Butternuss-Kürbis mit gebackenen Ziegenkäse und Ratatouille

Dieses Gericht habe ich von einem Wochenendtrip nach Schottland mitgebracht.

Butternuss-Kürbis steht in Schottland auf vielen Speisekarten. Das leckere und gesunde Gemüse in Kombination mit einem herzhaften Ziegenkäse hat mich auf jeden Fall überzeugt. Was haltet ihr von dieser Variante? 

Zutaten:

(für 2 Personen)

 

1 mittelgroßen Butternuss-Kürbis

150g Ziegenkäse (am Besten eine Ziegenkäserolle verwenden, bitte keinen Frischkäse nutzen)

4 EL Himbeer-Balsamico-Essig

2 EL flüssiger Honig

1/2 Zucchini

1/2 Aubergine

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

100ml passierte Tomaten

2 Basilikumstiele

4 EL Olivenöl

 

 

als Beilage: Feldsalat mit Himbeerdressing

 

100g Feldsalat

1 Schalotte

100g Himbeeren (TK)

eine handvoll frische Himbeeren

4 EL heller Balsamico-Essig

3 EL Wasser

3 EL Öl

Salz und Pfeffer zum würzen

 


Rezept:

Dieses Gericht dauert in der Zubereitung etwas, da insbesondere der Butternuss-Kürbis seine Zeit im Ofen braucht, um schön weich zu werden. 

Deshalb starten wir auch damit den Kürbis zu waschen und zu halbieren. Dann mit einem Löffel die Kerne und Fasern in der Mitte entfernen.

Die Kürbishälften leicht salzen und ein wenig Olivenöl (1 EL) über die Hälften träufeln.

Den Kürbis in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen.

 

Inzwischen für die Ratatouille-Füllung die Zwiebel schälen, Zucchini und Aubergine waschen und alles in kleine Stückchen schneiden. 

Die Knoblauchzehe schälen und in feine Scheiben schneiden.

 

In einer Pfanne etwas Öl (1 EL) erhitzen und den Knoblauch dazugeben und leicht glasig anbraten, die Auberginen-Stückchen in die Pfanne geben und mit etwas Öl (2 EL) anbraten.

Nun die Zucchini und Zwiebeln dazugeben und alles zusammen in der Pfanne unter Rühren anbraten. Dann noch die passierten Tomaten dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zuletzt die Basilikumblätter grob hacken und unterrühren.

Die Ratatouille-Pfanne bei kleiner Flamme auf dem Herd zur Seite stellen.

 

Den Ziegenkäse in ca. 1cm breite Scheiben schneiden.

 

Nachdem der Butternuss-Kürbis ca. 35 Minuten gebacken hat, den Kürbis aus dem Ofen nehmen und die Hälften mit dem vorbereiteten Ratatouille füllen. Darauf die Ziegenkäsenscheiben legen und alles noch einmal in den Ofen geben und für ca. 5-10 Minuten backen.

 

In der Zwischenzeit für die Beilage den Feldsalat waschen und trocken schütteln.

Für den Himbeer-Dressing die Schalotte schälen und fein würfeln. Die Stückchen in der Pfanne kurz mit etwas Öl (1 EL) andünsten.

Die Himbeeren zusammen mit den angedünsteten Schalotten und dem Balsamico-Essig, 3 EL Wasser und 2 EL Öl in einen Mixer geben und fein pürieren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Die frischen Himbeeren waschen.

Den Salat auf einem Teller anrichten (Platz in der Mitte des Tellers für den Kürbis lassen) und Dressing über dem Salat verteilen, sowie die frischen Himbeeren über den Salat geben.

 

Den Kürbis aus dem Ofen holen.

Etwas Himbeer-Balsamico und Honig über den geschmolzenen Ziegenkäse geben und in der Mitte des Tellers platzieren und servieren.

 

Guten Appetit. 

 

 

 

 


mehr Butternuss-Kürbis-Eindrücke:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0