Hefezopf mit Pesto

An diesem Osterwochenende habe ich mich mal etwas an glutenfreiem Gebäck ausprobiert. Unter anderem ist dabei dieser leckere Hefezopf mit Pesto entstanden. Das süßliche Gebäck in Verbindung mit der eher herzhaften grünen Pesto ist definitiv ein leckerhappen. Probiert es doch einmal aus.

Zutaten:

330g glutenfreies Mehl

15g Hefe

180ml Milch

80g Zucker

1 Ei (Größe M)

50g Margarine 

1 Prise Salz

ca. 150g grüne Pesto

 

zum bestreichen des Zopfs:

2 EL Sahne

1 Eigelb

 

 


Rezept:

Beginnen wir damit die Hefe mit etw. lauwarmen Wasser aufzulösen.

Für den Teig eine Rührschüssel nehmen und das Mehl hineingeben. In der Mitte des Mehls eine kleine Mulde eindrücken. In diese die aufgelöste Hefe geben. Eine Prise Zucker darüberstreuen.

MIt den Fingern oder einem Löffel die Mehl-Hefe-Mischung verrühren. Die Mischung dann ca. 10 Minuten an einem warmen Platz ruhen lassen.

 

Nachdem die 10 Minuten um sind, die Milch etwas erhitzen, sodass sie lauwarm ist und diese zusammen mit der flüssigen Margarine und dem Zucker zu der Mehlmischung dazugeben. Nun noch das Ei und die Prise Salz zu dem Teig geben und alles mit einem Küchenrührgerät solange kneten, bis der Teig schön glatt ist.

Anschließend die Schüssel mit dem Teig mit Frischhaltefolie abdecken und den Teig ca. 45 Minuten gehen lassen.

 

Nach den 45 Minuten den Teig herausnehmen und diesen auf einer mit Mehl bedeckten Arbeitsfläche kneten und in zwei gleichgroße Stücke aufteilen (ihr könnt natürlich auch 3 Stücke machen, wenn ihr den Zopf richtig schön flechten wollt).

 

Den Ofen könnt ihr bereits auf 190 Grad vorheizen.

 

Die zwei Teigstücke dann nacheinander mit einem Nudelholz zu einem Rechteck ausrollen. 

Die Pesto mit einem Löffel dünn auf den Flächen der Rechtecke verteilen (zum Rand etwas Platz lassen).

Die ausgerollten Teigstücke nacheinander längs aufrollen, sodass ihr zwei Teigrollen habt.

Diese dann parallel zueinander legen und die oberen Enden zusammendrücken. Die Rollen dann abwechselnd übereinander schagen und die Enden ebenfalls zusammendrücken.

 

Das Eigelb mit der Sahne verquirlen und mit einem Pinsel die Oberfläche des Zopfs bestreichen.

 

Den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und für ca. 25-30 Minuten backen, bis die Oberfläche des Zopf richtig schön goldbraun ist.

Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und dann nur noch geniessen.

 

Guten Appetit. 

 

 

 


mehr Hefezopf-Eindrücke:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0