warmer Schokokuchen mit Erdnussbutter

Es ist mal Zeit für die süßeste aller süßen Sünden: warmer Schokokuchen mit flüssiger Erdnussbutter.

Dieses Rezept habe ich in der aktuellen Ausgabe der lecker gefunden. Kombiniert mit einem fruchtigen Erdbeerragout ist es genau richtig für den Frühlingsstart.

Probiert es doch auch einmal aus.

Zutaten:

150g Zartbitterschokolade

2 Eier (Größe M)

1 Eigelb (Größe M)

75g brauner Zucker

2 EL Dinkelmehl

6 TL Erdnussbutter

Kakao zum bestreuen

 

als Beilage: Erdbeerragout mit Minze

 

500g Erdbeeren

100g Puderzucker

ca. 3 EL Zitronensaft 

ca. 10-15 Minzblätter

 

 

 


Rezept:

Als erstes stellen wir eine Schokoladenbutter her, in dem die Schokolade klein gehackt wird und mit der Butter bei leichter Hitze in einem Topf geschmolzen wird.

Den Ofen schon einmal auf 180 Grad Umluft vorheizen. 

Sechs Förmchen einfetten (bspw. könnt ihr ein Muffinblech verwenden oder aber kleine Tassen (Größe ca. 150ml)

Die Eier und das Eigelb mit dem Zucker verrühren und das Mehl und die Schoko-Butter dazugeben. 

Den Schoko-Teig in die Förmchen füllen. 1 TL Erdnussbutter auf die Schoko-Masse geben. 

Die Förmchen für ca. 12 Minuten im Ofen backen. 

 

Inzwischen die Erdbeeren putzen und in kleine Stückchen schneiden. 

Die Hälfte der Erdbeeren pürieren und mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft vermengen.

Die Minzblätter in kleine Stückchen schneiden und mit den Erdbeerstücken und der Soße vermischen.

 

Die Schokoküchlein aus dem Ofen nehmen und noch warm auf einen Teller stürzen. Mit Kakao bestreuen und das Erdbeerragout dazu anrichten.

 

Guten Appetit.

 

 


mehr schokoladige Eindrücke:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0