gefrorene Blaubeer-Cupcakes

Cupcakes sind für den Sommer zu mächtig?! wer sagt denn sowas? ;) Diese Cupcakes bieten eine fruchtige Erfrischung und sind auch optisch ein Hingucker. 

Viel Spaß beim ausprobieren.

Zutaten:

für 6 Cupcakes:

 

Boden:

 

50g Haferflocken

60g Amaranth

2EL Agavendicksaft

2EL Erdnussbutter

 

Für die Füllung:

 

450g Blaubeer-Cassis Joghurt

200g Blaubeeren

2EL Zucker

200ml Sahne

2EL Blaubeersaft

 

Material:

6 Muffinförmchen

 


Rezept:

Am einfachsten beginnt ihr damit die Beeren zu waschen und mit dem Zucker zu vermengen. Diese können dann noch einmal zur Seite gestellt werden.

 

Für den Boden, die Erdnussbutter und den Agavendicksaft zusammen etwas erwärmen und mit den Haferflocken und dem Amaranth vermegen.

Diese Mischung auf die Muffinförmchen verteilen und mit einem Löffel am Boden der Förmchen festdrücken.

 

Nun den Blaubeer-Casis-Joghurt auf die Förmchen verteilen.

Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen und den Saft unterrühren.

 

DIe gezuckerten Blaubeeren auf den Cupcakes verteilen und die Sahne mit Hilfe einer Spritztüte auf den Cupcakes verteilen. (Falls ihr keine Spritztüte habt, könnt ihr auch einfach die Sahne in einen Gefrierbeutel geben. Eine Ecke des Gefrierbeutels abschneiden und die Sahne dadurch in Form drücken.) 

 

Die vorbereiten Cupcakes nun für mehrere Stunden in das Gefrierfach stellen (mind. 4 Stunden, die Cupcakes können aber auch gerne über Nacht in den Gefrierschrank wandern).

 

Die Cupcakes aus den Muffinförmchen befreien und noch mit ein paar frischen Blaubeeren garnieren und servieren.

 

Guten Appetit.


mehr frostige Cupcake-Eindrücke:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0