Quinoa-Salat mit Mango und Knusperhähnchen

Falls ihr mal eine Alternative zu all den Couscous-Salaten mögt, probiert es doch einmal mit so einer Quinoa-Variante.

In diesem Fall sommerlich mit Mango und Knusperhähnchen. 

Viel Spaß beim ausprobieren.

Zutaten:

150g Quinoa

400ml Gemüsebrühe

1 Mango (essreif)

1 Avocado 

1/2 halbe Gurke

100g Feta

 

200g Hähnchengeschnetzeltes

100g Kornflakes (glutenfrei, ungesüßt)

Öl zum marinieren und braten

 

Dressing:

 

Honig-Senf-Limetten-Dressing

1 TL Senf

Saft einer Limette

3 EL Olivenöl

3 EL Balsamico (dunkles)

 

 

 


Rezept:

Die Quinoa-Körner waschen. Dafür in ein feines Sieb geben und unter dem Wasserhahn waschen.

Die Gemüsebrühe erhitzen und den gewaschenen Quinoa hineingeben.

Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten auf dem Herd lassen.

Danach die Brühe abgiessen und den Quinoa zur Seite stellen und erkalten lassen.

 

Inzwischen die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern schneiden.

In kleine Stücke schneiden.

Die Gurke waschen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.

Avocado schälen, halbieren, vom Kern befreien und klein schneiden.

Nun noch den Feta zerkleinern und alles zusammen mit dem kalten Quinoa vermengen.

 

Für die knusprige Fleischbeilage, die Hähnchenstücke waschen und trockentupfen.

In eine kleine Schale oder einem tiefen Teller etwas Olivenöl geben (nach Belieben noch mit Paprikapulver oder Chilipulver würzen).

Die Kornflakes mit dem Mixer zu Pulver verarbeiten oder alternativ in einen Gefrierbeutel geben, diesen verschließen und mit einem Hammer (vorsichtig) die Kornflakes zerkleinern.

Die Hähnchenstücke in das Öl tauchen und anschließend in den gemahlenen Kornflakes wenden, sodass ein kuspriger Mantel entsteht.

Die ummantelten Hähnchenstücke in eine erhitzte Pfanne mit Öl geben und einige Minuten anbraten.

 

Für den Dressing, einfach 1/2 TL Senf mit 3 EL Olivenöl und 3 EL Balsamico vermengen. Eine Limette auspressen und dazugeben.

Mit Salz und Pfeffer würzen und alles verrühren.

(Dies ist nur ein Vorschlag für einen Dressing.. ich könnte mir im nachhinein vorstellen, das ein Sahnedressing auch super dazu wäre.)

 

Probiert es doch einmal aus.


Guten Appetit.

 


mehr Quinoa-Eindrücke:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0