Auberginen-Bolognese-Taler

Mein Freund liebt Lasagne. Da diese mit Nudelplatten nicht so geeignet ist, wenn man kein Weizen verwenden kann, habe ich heute (erfolgreich ;)) versucht ihn mit dieser Low Carb Variation von einer schmackhaften Alternative zu überzeugen.  Probiert die kleinen Bolognese-Taler doch einmal aus.

Zutaten:

 

1 Aubergine

250g Hackfleisch (Rind)

100g Parmesan

10 Basilikumblätter

1 Knoblauchzehe

400g geschälte Tomaten

Olivenöl zum braten der Auberginen

Salz und Pfeffer zum würzen


Rezept:

Zunächst den Knoblauch schälen und in sehr feine Scheiben schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin anbraten. Das Hackfleisch dazugeben und ebenfalls braten.

Schon einmal mit Salz und Pfeffer würzen. 

Die Basilikumblätter grob hacken.

Nun die geschälten Tomaten dazugeben, sowie den Basilikum und alles zusammen bei mittlerer Hitze köcheln lassen (ca. 40-50 Minuten).

Zwischen durch umrühren und würzen.

 

In der Zwischenzeit die Aubergine waschen, trockentupfen und in gleichgroße Scheiben schneiden (ca. 0,5 -1 cm).

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben hineingeben. 

Die Scheiben in der Pfanne mit Öl beträufeln, damit die Auberginenscheiben nicht so trocken werden beim braten.

Die Scheiben von beiden Seiten anbraten (ca. 5 Minuten). 

 

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und Backpapier auf einem Backblech auslegen.

Die gebratenen Auberginentaler auf dem Backblech verteilen.

Sobald die Bolognese durchgezogen ist, mit einem Esslöffel jeweils etwas Bolognese auf den gebratenen Auberginentalern platzieren.

Den Parmesan reiben und auf die Bolognese-Taler streuen.

Nun die Auberginentaler noch einmal für ca. 10 Minuten in den Ofen stellen, sodass der Käse verläuft.

 

Danach die Auberginen-Bolognese-Taler aus dem Ofen nehmen und anrichten. 

Nach Belieben jeweils mit einem Basilikumblatt garnieren.

 

Guten Appetit.

 

 


mehr Taler-Eindrücke:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0