Nutella mal anders..

Geht es euch auch so, ab und wann kommt man an Schokocreme zum Frühstück nicht vorbei. Aber es muss ja nicht immer voll Zucker sein. Diese Alternative mit Avocadomus ist eine leichte und trotzdem schokoladige Version des Brotaufstrichs.

Die Idee für dieses Rezept habe ich aus meinem Favorite LCHF-Kochbuch von Jens Faerber. Unten findet ihr eine leicht abgewandelte Version.

Viel Spaß beim ausprobieren.

Zutaten:

 

2 reife Avocados

1 Orange (Saft der Orange, Abrieb der Orange)

200g Vollmilchkuvertüre (wenn ihr 70% dunkle Schoki nutzt, wird es richtig gesund)

1 Tl Vanillezucker

1 EL Kokosöl

1 TL Agavendicksaft

 

Rezept:

 

Zunächst die Avocados halbieren und die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch herausnehmen.

Die Orange waschen und trocknen. Etwas Orangenschale abreiben und zu dem Avocado-Fruchtfleisch geben. Die Orange halbieren und den Saft auspressen.

Diesen ebenfalls unter die Avocado mischen.

Das Fruchtfleisch pürieren.

 

Zwischenzeitlich die Schokolade im Wasserbad schmelzen. 

Das Kokosöl hinzugeben, sowie den Agavendicksaft.

Alles zusammen unter das Avocadomus heben und umrühren, bis eine feine Masse entstanden ist.

Die Avocado-Schokocreme in ein Einweckglas abfüllen und in den Kühlschrank stellen.

Innerhalb einer Woche verzehren.

 

Guten Appetit.

mehr schokoladige Eindrücke:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0