Quinoabowl

Bei dieser Mischung war ich zunächst etwas skeptisch, ob es denn auch alles zusammen schmeckt.. aber dann umso positiver überrascht, das die Zutaten super harmonieren. Die Quinoabowl ist genau das richtige für eine leichte Mahlzeit im Sommer. 

Zutaten: 

 

150 g Erbsen (TK)

150 g junge Bohnen (TK)

100 g Quinoa

1 Ei

3 EL Sonnenblumenkerne

ca. 150g frischen Blattspinat

3 Radieschen

1/2 Avocado

4 Stiele Minze

1 Zitrone

1 TL Honig

5 EL Olivenöl

100 g Feta

50 g getrocknete Cranberrys

 

Rezept:

Als erstes die gefrorenen Erbsen und Bohnen in kochendes Salzwasser geben und ca. 8 Minuten darin garen. Anschließend abschrecken und kurz zur Seite stellen.

Den Quinoa waschen und ebenfalls in kochendem Wasser ca. 15 Minuten garen.

Auch das Ei kochen (weich) und abschrecken.

 

Die Sonnenblumkerne in einer Pfanne kurz anrösten.

 

Die Radieschen waschen und in feine Scheiben schneiden. Den Blattspinat ebenfalls waschen und in mundgerechte Stücke zupfen.

Die Avocado schälen und in kleine Stückchen schneiden.

Nun noch die Minzblätter klein schneiden.

 

Für den Dressing die Zitrone abwaschen und etwas Schale abreiben, anschließend die Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Beides mit dem Honig und Salz und Pfeffer mischen und zum Schluss das Öl unterschlagen.

 

Den Feta in kleine Stückchen zerbröckeln und zusammen mit den Bohnen, Erbsen, Radieschen, Quinoa, Avocado, Blattspinat, Minze, Cranberrys und den Sonnenblumenkernen in einer Schüssel vermengen. Den Dressing hinzugeben und das Ei halbieren und auf der Quinoabowl anrichten.

 

Guten Appetit. 

 

 

noch mehr Bowl-Eindrücke:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0