Pumpkin Butter oder auch Kürbisaufstrich

Mist, der Oktober ist schon wieder vorbei und in der Küche steht noch ein einsamer Kürbis rum und eigentlich würdet ihr das Kürbis-Feeling auch gern ein bisschen länger mitnehmen, dann ist dieses Rezept vielleicht genau das Richtige für euch.

Denn heut gibt es ein Pumpkin-Butter (Kürbisaufstrich) Rezept.

Die Pumpkin-Butter könnt ihr super benutzen, um Kürbis-Back-Rezepte zu verfeinern (wie z.B. mein Kürbis-Schoko-Cookie-Rezept) oder ihr könnt die Butter einfach auf dem Frühstücksbrot genießen.

 

Zutaten:

(für 4 Gläser)

 

 

1 Hokkaido-Kürbis

1,5 EL Zimt

1 TL Muskatnuss

1 TL Ingwer (gerieben)

1/4 TL Nelken (gerieben)

1 Prise Salz

130g Reissirup

120ml Apfelsaft

1 Vanilleschote

Saft einer Zitrone

 

Sonstiges: 

 

4 ausgespülte Einmachgläser

 

Rezept: 

Wie bei den meisten Kürbis-Rezepten fangt ihr damit an, den Kürbis zu waschen und in anschließend zu halbieren.

Mit einem Löffel die Kürbiskerne entfernen und den Kürbis in kleine Stücke schneiden. 

Eine Pfanne mit ein wenig Wasser füllen und den Kürbis darin bei mittlerer Hitze garen. 

Sobald der Kürbis weich ist, diesen über ein Sieb abgießen - das Kürbiswasser dabei auffangen. Dieses könnt ihr später verwenden, wenn euch die Butter zu fest wird.

Die Kürbisstücke im Mixer oder mit einem Stabmixer zu Püree verarbeiten.

 

Die Gewürze, Muskatnuss, Ingwer, Nelken und Salz in einer kleinen Schüssel vermengen. 

Die Zitrone halbieren und auspressen. 

Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Messer auskratzen.

 

Das Kürbispüree abwiegen und 550g in einen Topf geben. Den Reissirup dazugeben, sowie den Apfelsaft und das Vanillemark. 

2 TL Zitronensaft hinzugeben und die Gewürze unterrühren und alles gut verrühren.

 

Alles im Topf aufkochen lassen und gelegentlich umrühren. Sollte der Aufstrich zu dickflüssig werden, könnt ihr noch einen Schluck Apfelsaft hinzugeben oder falls ihr es nicht süßer wollt, etwas vom aufgefangenen Kürbiswasser.

 

Die Einmachgläser mit heißem Wasser ausspülen und das heiße Püree in die Gläser füllen. 

Die Gläser gut verschließen und abkühlen lassen.

Gläser kühl und trocken lagern. 

 

Den Aufstrich auf dem Brot zum Frühstück genießen oder zum backen verwenden.

Guten Appetit.

 

noch mehr würzige Pumpkin-Butter-Eindrücke:

Download
Rezept One Pager zum Download: Pumpkin Butter
Hi, falls ihr das Rezept gerne abspeichern oder ausdrucken möchtet, gibt es hier den Rezept-One-Pager zum download.
Viel Spaß beim kochen.
Eure Caro
PumpkinButterOnePager.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.9 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0