Matcha Latte mit Pistaziendrink

Guten Morgen, noch nicht wach? Na, dann hab ich heut den perfekten Drink für den Wochenstart und für den Start meiner Wohlfühldrink-Reihe diese Woche.

Damit wir keine Montagsmüdigkeit vortäuschen müssen, gibt es für euch heut eine leckere Matcha Latte mit selbstgemachten Pistaziendrink.

An dem grünen Matcha Pulver kommt man wirklich nicht vorbei, egal ob als Kaffee-Ersatz, Eis, Mochi, Kuchen oder einfach als Tee. 

Ich bin zwar persönlich kein riesiger Matcha-Fan (ich bevorzuge immer noch Chai :)) aber ab und wann hab ich wirklich Lust auf eine Matcha Latte und das nicht nur weil das helle Grün des Getränks etwas an Frühling erinnert ;).

Matcha ist nämlich nicht nur ein wunderbarer Kaffee-Ersatz, da es schonender wach macht durch die Kombination von Teein und Tannin, sondern soll auch noch beim Abnehmen helfen. 

Der herbe Geschmack ist zwar insbesondere für Naschkatze erstmal gewöhnungsbedürftig aber er hilft dabei, den Drang nach Süßen einzudämmen und der Kalorienverbrauch wird erhöht, wenn man regelmäßig Matcha Tee trinkt. 

Na, wenn das mal kein Grund bei meinen Wohlfühldrinks aufgenommen zu werden, oder? 

Ich habe euch heut eine Kombination der Matcha Latte mit einem selbstgemachten Pistaziendrink mitgebracht.

Viel Spaß beim ausprobieren und einen guten Wochenstart.

 

Zutaten:

(für 4 Matcha Latte)

 

4 TL Matchapulver

 

 

für den Pistaziendrink: 

(ca. 500ml)

 

120g Pistazien (ungeschält, nicht gewürzt)

 

2 Datteln

 

 

 

Rezept:

 

Wenn ihr den Pistaziendrink selbst machen möchtet, benötigt dies Rezept etwas Zeit.

Daher beginnt ihr am besten einen Tag vorher, indem ihr bei den Pistazien die Schale entfernt.

Die geschälten Pistazien in eine Schüssel geben und 500ml Wasser dazugeben. 

Die Schüssel abdecken und die Pistazien über Nacht einweichen lassen.

 

Am nächsten Tag die Pistazien über ein Sieb abgießen.

Die eingeweichten Pistazien in den Mixer geben und frisches Wasser (noch einmal 500ml) dazugeben.

Die Datteln in kleine Stücke schneiden und ebenfalls dazugeben.

Die Pistazien mit den Datteln und dem Wasser fein pürieren, bis eine dickflüssige Masse entsteht.

Ein Sieb mit einem feinen Geschirrtuch auslegen und über eine Schüssel legen.

Die Pistazien-Masse dadurch abgießen. Das Tuch eindrehen und die Flüssigkeit ausdrücken und in der Schüssel auffangen.

 

Für die Matcha Latte hohe Gläser oder hohe Tassen bereitstellen und jeweils einen Teelöffel Matcha Pulver hineingeben. 

Den Pistaziendrink in einem Topf erhitzen und anschließend jeweils einen kleinen Schluck in die Gläser mit dem Matcha Pulver füllen und mit dem Löffel oder kleinem Quirl verrühren, bis sich das Pulver komplett aufgelöst hat. 

Mit dem warmen Pistaziendrink auffüllen.

Wenn ihr mögt könnt ihr natürlich auch ein bisschen von dem Pistaziendrink mit einem Milchaufschäumer aufschäumen und auf den Latte geben. 

 

Guten Durst und einen guten Wochenstart mit diesem kleinen Wachmacher. 

 

 

noch mehr Matcha-Eindrücke:

Download
Rezept One Pager für die Matcha Latte
Hi,
falls ihr das kleine Wachmacher-Rezept bequem runterladen und abspeichern möchtet, habe ich einen Rezept-One Pager für euch vorbereitet.
Guten Durst und einen guten Wochenstart.
Eure Caro
MatchaLatteOnePager.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0