Veggie Korma mit Kartoffeln

Wer von euch isst gerne indisch? :) Ich esse super gerne indisch. Auch wenn ich oft bei den Klassikern bleibe... mag ich die indischen Gerichte insbesondere wegen der leckeren und individuellen Geschmäcker durch die vielen Gewürze.

Ich habe mich letzte Woche mal an ein Veggie Korma gewagt und dabei ordentlich in die Gewürzkiste gegriffen. Das Gericht ist leicht scharf, falls ihr es nicht so scharf mögt, könnt ihr ein wenig weniger Chili und Ingwer verwenden oder einfach ein bisschen mehr Joghurt zum mildern der Schärfe nutzen.

Viel Spaß beim Kochen.

Zutaten:

 

Für die Soße:

1 Zwiebel

2 kleine Knoblauchzehen

1 daumengroßes Stück frischen Ingwer

1/2 TL Chiliflocken

1 handvoll Cashewkerne

 

Für das Korma:

1 EL Pflanzenöl

2 TL Curry-Pulver (ich habe Kokos-Curry verwendet)

1 TL Kurkuma

1/2 TL Zimt

1/2 TL Salz

1/2 TL schwarzer Pfeffer

1/4 TL Kardamon

8 kleine Cherrry-Tomaten

1/2 Dose (ca. 200ml) Kokosmilch (ungesüßt)

3/4 Becher Naturjoghurt (ca. 350ml)

1 1/2 TL braunen Zucker

3 mittelgroße Kartoffeln

300 g frische grüne Bohnen

200 g TK Erbsen und Möhren

 

Beilage: 

200-250 g Basmati Reis

 

sonstiges: 

noch ein paar Cashews zum garnieren 

 

Rezept:

 

Für die Soße beginnt ihr damit, die Zwiebel, den Ingwer und die Knoblauchzehen zu schälen und in kleine Stücke zu schneiden. 

Anschließend gebt ihr diese zusammen mit den Cashews, den Chiliflocken und 100ml Wasser in einen Mixer und mixt alles zusammen solange durch, bis eine pürreeartige Masse entstanden ist.

 

Eine große Pfanne bereitstellen und das Öl darin erhitzen.

In einer kleinen Schüssel, die Gewürze vermischen (Curry, Kurkuma, Zimt, Salz, Pfeffer, Kardamon).

Die pürierte Soße in die Pfanne geben und die Gewürzmischung unterrühren. Alles zusammen für ca. 2-3 Minuten in der Pfanne köcheln lassen.

 

In der Zwischenzeit die Cherry-Tomaten waschen und halbieren. Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden und die Bohnen waschen und die Enden abschneiden.

 

Die Kokosmilch in die Soße in der Pfanne rühren, sowie den Joghurt. Alles solange verrühren bis der Joghurt und die Kokosmilch sich mit der Gewürzsoße zu einer cremigen Masse verbunden haben. 

Die Tomaten, sowie die gefrorenen Möhren und Erbsen, die grünen Bohnen, den braunen Zucker und die Kartoffeln hinzugeben. Die Pfanne abdecken und nun alles für ca. 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Gelegentlich umrühren.

 

In der Zwischenzeit den Reis abwiegen und mit 1,5 facher Menge Wasser und einer Prise Salz in einem kleinen Topf für ca. 15 Minuten kochen. Zwischendurch umrühren und darauf achten, dass der Reis nicht anbrennt.

 

Anschließend den Deckel vom Korma abnehmen und noch einmal für ca. 10 Minuten köcheln lassen. 

(Probiert am besten ob die Kartoffeln und die Bohnen durch sind. Falls sie noch zu hart sind, lasst es alles noch etwas länger köcheln.)

 

Das Korma zusammen mit dem Reis anrichten. Ein paar Cashews darüber geben und genießen.

Guten Appetit.

 

 

 

noch mehr Korma-Eindrücke:

Download
Two-Pager: Rezept zum Download: Vegggie Korma
Hi zusammen,
falls ihr das Rezept lieber bequem abspeichern oder ausdrucken möchtet, könnt ihr den angehängten Two-Pager hierfür nutzen.
Viel Spaß beim Kochen,

eure Caro
TwoPagerVeggieKorma.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.6 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0