Erdbeertörtchen (Low Carb)

Es ist Erdbeerzeit und ich könnte die leckeren Beeren eigentlich ständig naschen... pur, mit Eis, Quark oder in einem leckeren Dessert.

Diesmal habe ich mich an einer low Carb Erdbeertörtchen-Version versucht.

Das Rezept ist lecker und setzt auf leichte Alternativen z.B. durch einen Mandel-Eischnee-Boden. Wenn ihr einen süßen Zahn habt, ist das Rezept vermutlich eher nichts für euch, da es nicht sehr süß ist. Ihr könnt natürlich aber nach Belieben Kakaopulver über die Törtchen streuen, um etwas Süße hinzuzufügen.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

mehr lesen 0 Kommentare

falscher Kartoffelsalat

Die Grillzeit hat wieder begonnen. Bei uns in der Nachbarschaft wird jeden Tag der Grill angeschmissen. 

Dadurch das viele in der Corona-Zeit von Zuhause arbeiten, scheint das Grillen auch Mittags beliebt zu sein, es geht schnell und ist lecker.

Damit es nicht immer ein deftiger Kartoffelsalat als Beilage zum grillen sein muss, habe ich heut ein Rezept für einen falschen Kartoffelsalat für euch. 

Der falsche Kartoffelsalat kommt ganz ohne Kartoffeln aus aber ist durch den deftigen Dressing trotzdem sehr schmackhaft. Anstelle der Kartoffeln gibt es Blumenkohl der sich super für den Kartoffelsalat eignet, da dieser eine weiche und zum Teil mehlige Konsistenz hat. 

Dazu gibt es Radieschen, Erbsen und Zucchini, um den Salat rund zu machen. 

Probiert das Rezept gerne einmal aus.

mehr lesen 0 Kommentare

Currynudeln mit Pak Choi

Für Mittags muss es oftmals schneller gehen und es wird gern zu Nudeln gegriffen.

Das bedeutet ordentlich Kohlenhydrate, die oftmals auch durch eine deftige Soße zustande kommen.

Dieses Nudelgericht geht fix aber verzichtet auf eine reichhaltige Soße. Anstatt dessen wird Geschmack mit Gewürzen geschaffen und Gemüse hinzugefügt, damit es abwechslungsreich schmeckt. 
Probiert die Curry-Nudeln gern mal aus :).

mehr lesen 0 Kommentare

Soba-Nudelsalat

Ein etwas anderer Nudelsalat. Angefangen bei der Basis, den Nudeln: diesmal gibt es keine klassischen Nudeln sondern Soba-Nudeln. Dies sind Buchweizen-Nudeln, die insbesondere in der japanischen Küche gerne verwendet werden. Soba bedeutet nichts anderes als Buchweizen auf japanisch. 

Ihnen wird außerdem nachgesagt, dass sie gesünder sind als normale Hartweizennudeln. Dies kommt aber vor allem daher, dass die Soba-Nudeln selbst schon mehr Geschmack mitbringen und daher weniger mit schweren Soßen gegessen werden als üblich Nudeln.

In Japan gibt es sie gerne auch einfach kalt als Salat verarbeitet. Genau das habe ich heute auch getan und sie mit etwas Gemüse und einem leckeren Erdnuss-Dressing in einen schmackhaften Nudelsalat verwandelt. 

Probiert es gerne mal aus, ob es euch auch so gut schmeckt wie uns.

mehr lesen 0 Kommentare